07.06.2019

Rabbinat und Religionslehrer zu Schülerbesuch des Jahrgangs Q2 in der Karl-Rehbein-Schule

Nach zahlreichen Besuchen in der Hanauer Synagoge, stand für die Jüdische Gemeinde Hanau am vergangenen Donnerstag ein Treffen mit den Schülern des Jahrgangs Q2 in der Karl-Rehbein-Schule an.

Gemeinsam mit dem Religionslehrer des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen, Herrn Benni Pollack, der direkt von einer Abiturprüfung aus Gießen angereist war, sprach der Hanauer Rabbiner, Rabbiner Shimon Großberg, im Rahmen des Unterrichts mit den Schülern.

Der Jahrgang Q2 hatte zuvor das Thema „G‘tt“ durchgearbeitet. Benni Pollack erläuterte im ersten Teil der Doppelstunde das G‘ttesbild im Judentum und band dabei die Schüler aktiv in seinen Vortrag mit ein.

Nach einer kurzen Pause standen Rabbiner Großberg und Benni Pollack den Schülern für ihre Fragen zur Verfügung, einige davon, hatten die Schüler schon im Vorfeld ausgearbeitet. Es war ein wunderbarer Vormittag, mit vielen interessanten Fragen. Die Gespräche zogen sich im Anschluss noch über die Doppelstunde hinaus.

Die Jüdische Gemeinde Hanau dankt der Karl-Rehbein-Schule für die Einladung. Als Jüdische Gemeinde, die institutionell in die Organisationsstruktur des Landesverbandes und des Zentralrats der Juden in Deutschland eingebunden ist, haben wir die Möglichkeiten auf Fachkräfte zurückzugreifen.

Sollten Sie Interesse an einer Synagogenführung oder einem Schulaustausch haben, können Sie sich hier jederzeit gerne mit uns in Verbindung setzen.

Heute ist der

22. Sivan 5779 - 25. Juni 2019